Wirtschaftsstandort Bad Segeberg-Wahlstedt

Im Nordosten der Metropolregion Hamburg entwickelt sich der Wirtschaftsstandort Bad Segeberg-Wahlstedt. Die Kreisstadt Bad Segeberg mit ca. 17.000 Einwohnerinnen und Einwohnern bildet zusammen mit Wahlstedt, Fahrenkrug und Schackendorf den Zweckverband Mittelzentrum im Nordostkreis Segeberg, der bis zum 31.03.2017 eine eigene Wirtschaftsförderung unter dem Namen REGIONET betrieben hat. Diese ging zum 01.04.2017 in der WKS auf.

Der Wirtschaftsstandort Bad Segeberg-Wahlstedt mit einer Gesamtbevölkerung von ca. 29.000 Personen, rund 14.500 Beschäftigten und einem Einpendlerüberschuss von rund 3700 Personen, gehört zur Metropolregion Hamburg und ist geografisch günstig gelegen mitten im Städtedreieck Kiel, Lübeck und Hamburg.

Die sehr gute Anbindung an die Autobahnen A20 und A21 gewährleistet eine schnelle Erreichbarkeit und macht so den Standort für viele Unternehmen und Pendler interessant. Perspektivisch bietet das neue Autobahnkreuz A 20/ A 21 und der Weiterbau der A 20 in Richtung Westen auch eine schnelle Anbindung an die A 7. Zurzeit besteht diese Verbindung über die B 205 Richtung Neumünster.

Auch mit dem ÖPNV ist der Standort gut zu erreichen: er gehört zum Tarifgebiet des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und die Nordbahn bietet mit Haltestellen in Bad Segeberg, Fahrenkrug und Wahlstedt direkten Anschluss an die Städte Neumünster und Bad Oldesloe. Dort besteht Anschluss an Regionalexpress-Züge nach Lübeck, Kiel und Hamburg.