Amt Bornhöved

Verkehrliche Lagegunst

Das Amt Bornhöved ist ein Zusammenschluss von acht Gemeinden, in denen knapp 11.000 Einwohner leben. Es ist das nördlichste Amt im Kreis Segeberg und grenzt an den Nachbarkreis Plön.

Die amtsangehörigen Gemeinden sind Bornhöved, Damsdorf, Gönnebek, Schmalensee, Stocksee, Tarbek, Tensfeld und Trappenkamp. Bornhöved und Trappenkamp sind als Hauptorte zu nennen. Seit der Verwaltungsstrukturreform 2008 besteht dieses Amt mit Sitz der Amtsverwaltung in Trappenkamp.

Wirtschaftlich ist der hohe Anteil an Betrieben im Handel auffällig. In diese Branche gehört nahezu jedes dritte Unternehmen im Amtsbezirk. Branchen, die darüber hinaus vereinzelt mittelständische Betriebe aufweisen, sind Verkehr und Lagerei sowie auch weitere Dienstleistungsbereiche.

Kennzeichnend ist die gute Anbindung des Amtes in der Verkehrsinfrastruktur und im öffentlichen Nahverkehr. Ebenso ist das Amt gut an den überregionalen Verkehr angebunden. Darüber hinaus legen die Einwohner Wert auf eine intakte Natur. So gibt es in jeder Gemeinde einen Ortsnaturschutzbeauftragten.

Die verschiedenen Seen lassen sich gut bei Ausflügen oder Radtouren entdecken. Dies kann ebenfalls mit dem Erleben der Historie verbunden werden: Am Beispiel Bornhöved lassen sich Spuren der Schlacht von 1227 zwischen dem Dänischen König und den Norddeutschen Fürsten und Bischöfen erkennen. An die spätere Schlacht von 1813, ebenfalls bei Bornhöved, erinnert heute ein Denkmal.

Foto: Vicelinkirche St. Jacobi, Bornhöved