4. Zukunftswerkstatt in Bad Segeberg

Talk in der Zukunftsregion Segeberg
„Was die Politik für die Wirtschaft tun kann“

Am 28.03. nahm der Unternehmerverein Wir für Segeberg sich die bervorstehenden Kommunalwahlen zu Anlass und lud mit Unterstützung der WKS in den Bad Segeberger Bürgersaal zur 4. Zukunftswerkstatt ein.

In einer Diskussionsrunde auf von Möbel Kraft gesponsorten Sofas lenkten die Gäste den Fokaus darauf, dass Kommunalpolitik nichts mit der Großwetterlage in Berlin zu tun hat. Moderatorin der Runde und Wir-für-Segeberg-Vorsitzende Marlis Stagat und Diskussionsteilnehmer Monika Saggau (CDU), Dirk Wehrmann (SPD), Anna-Patricia Thomsen (FDP), Niels Oumar (Geschäftsführer Basses Blatt), Dr. Henning Vollert (Bündnis 90/Die Grünen), Jörg Bonkowski (Wirtschaftsbeirat), Ralf Schaffer (BBS) und Ursula Michalak (CDU) unterhielten sich angeregt über die Vielzahl von Herausforderungen, die Unternehmer derzeitbewältigen müssen: Digitalisierung, Globalisierung, Fachkräftemangel, die Umsetzungen von europäischen Richtlinien, die Datenschutzgrundverordnung und auch die umstrittene Tourismusabgabe.

Die Fragen, was die regionale Politik tun
kann, um die Unternehmen für die Zukunft zu stärken und wie die Wirtschaft erfolgreich mit der Politik zusammenarbeiten kann standen im Mittelpunkt des Abends.

Mehr zu der Veranstaltung und einige Fotos finden Sie hier:

Wahlparty nach der 4. #Zukunftswerkstatt im Rathaus! #Gewinner und Verlierer gab es KEINE! Aber es gab ein paar gute…

Gepostet von Wir für Segeberg e.V. am Sonntag, 1. April 2018

10.04.2018